MITTELALTERLICHE KULLISSE IN SALZBURG

Rupertikirtag

Nach dem kulturellen Festspielsommer in Salzburg hält rund um den 24. September traditionelles Brauchtum in der Altstadt Einzug. Am Rupertikirtag, dem Salzburger Domkirchweihfest zu Ruperti, dessen Tradition auf das Spätmittelalter zurückgeht, finden die Besucher neben traditioneller Hausmannskost, historischen Fahrgeschäfte, nahezu in Vergessenheit geratene Handwerkskunst und natürlich Musik, Tanz und Theater. Dabei umfasst das musikalische Programm am Rupertikirtag ausschließlich traditionelle Volksmusik, wobei auch ausländischen Brauchtumsgruppen eine Bühne geboten wird.

Das Lieblingsfest der Salzburger

Der Rupertikirtag zu ehren des Heiligen Rupert, des Salzburger Landespatrons, gehört zu den beliebtesten Festen der Salzburger und lockt jährlich rund 150.000 Besucher in die Salzburger Altstadt auf die Plätze rund um den Dom – Domplatz, Alter Markt, Residenzplatz, Kapitelplatz und Mozartplatz. Mit dem rituellen

Aufziehen und Einholen der Marktfahne wird der Rupertikirtag von Hanswurst eröffnet und geschlossen. Diese historische Figur ist auf den wichtigsten Veranstaltungen und am Markt vertreten und ist das Maskottchen des Rupertikirtags in Salzburg. Entdecken Sie den Rupertikirtag in Salzburg, unser Concierge Team steht ihnen stets mit Tipps zu den besten Veranstaltungen der Stadt zur Seite.

Akzeptieren